X

Login Anmelden

24.02.2017

Oscars 2017: Das war die Skandal-Show

  • 89th Academy Awards - Oscars Awards Show
  • Justin Timberlake
  • 89th Academy Awards - Oscars Awards Show
  • Jimmy Kimmel
  • Meryl Streep
  • 89th Academy Awards - Oscars Awards Show
  • Kate McKinnon, Jason Bateman
  • Janelle Monae, Taraji P. Henson, Octavia Spencer
  • 89th Academy Awards - Oscars Awards Show
  • Auli'i Cravalho
  • 89th Academy Awards - Oscars Awards Show
  • 89th Academy Awards - Oscars Awards Show
  • 89th Academy Awards - Oscars Awards Show
  • 89th Academy Awards - Oscars Awards Show
  • 89th Academy Awards - Oscars Awards Show
  • Dev Patel
  • Charlize Theron, Shirley MacLaine
  • Jimmy Kimmel, Nicole Kidman
  • Seth Rogen, Michael J. Fox
  • 89th Academy Awards - Oscars Awards Show
  • 89th Academy Awards - Oscars Awards Show
  • Jimmy Kimmel, Sunny Pawar
  • Jimmy Kimmel
  • Javier Bardem, Meryl Streep
  • Oscars 2017 - Die Verleihung
  • 89th Academy Awards - Oscars Awards Show
  • Ryan Gosling, Emma Stone
  • 89th Academy Awards - Oscars Awards Show
  • 89th Academy Awards - Oscars Awards Show
  • Sara Bareilles
  • Leonardo DiCaprio
  • 89th Academy Awards - Oscars Awards Show
  • 89th Academy Awards - Oscars Awards Show

33 Bilder

"La La Land" war 14 Mal nominiert, und bekam sechs Preise. Den Preis für den besten Film bekam Moonlight - obwohl es zuerst hieß, La La Land habe ihn gewonnen. Donald Trump bekam bei den Oscars am laufenden Band sein Fett weg. Dazwischen regnete es gleich dreimal Süßigkeiten. Highlight: Einem Bus voller Touristen wurde versprochen, eine Ausstellung zu sehen, plötzlich standen sie in der ersten Reihe bei den Oscars.

Die Gewinner in den Hauptkategorien: 
  • Bester Film - Moonlight
  • Bester Hauptdarsteller - Casey Affleck (für Manchester by the Sea)
  • Beste Hauptdarstellerin - Emma Stone (La La Land)
  • Regie -  Damien Chazelle (La La Land)

Favorit La La Land musste "Bester Film"-Oscar wieder hergeben
"La La Land" war in 14 Kategorien nominiert und gewann "nur" sechs. Nach einer unglaublichen Verwechslung durch die Präsentatoren Warren Beatty und Faye Dunaway stellte sich heraus, dass nicht "La La Land", sondern "Moonlight" den "Hauptpreis" für den besten Film mit nach Hause nahm. Die beste Hauptdarstellerin (Emma Stone) und den Regiepreis konnte "La La Land" jedoch abräumen. Damien Chazelle wurde mit 32 Jahren der jüngste jemals ausgezeichnete Regisseur.

Alle Preisträger finden Sie im folgenden Link und auf der nächsten Seite im Liveticker zum Nachlesen


Trump vs. Meryl Streep
Wenn es Trump vs Meryl Streep heißt, kann es in Hollywood nur einen Gewinner geben. Außer Mel Gibson und Vince Vaughn gehört ganz Hollywood zum "Team Streep". Als Trump nach drei Stunden Oscar-Show noch immer keinen Tweet abgesendet hatte, schickte ihm Host Jimmy Kimmel eine Nachricht und ließ das Publikum live zuschauen. "U up?" (Bist du wach?) wurde gefolgt von "Meryl sagt hallo". 
Böser Donald Trump, armer Matt Damon
Streep wurde mehrmals erwähnt. Dass Trump sie für überbewertet hält, war ein Running Gag im Dolby Theatre. Niemand wurde so oft - direkt und indirekt - erwähnt wie der US-Präsident. Als Vince Vaughn, ein bekennender Trump-Fan moderierte, rügte er Jimmy Kimmel für seine Beleidigungen. Für Vaughn und Mel Gibson dürfte es ein harter Abend gewesen sein. Sie waren wahrscheinlich die einzigen Trump-Befürworter im Saal. Trump und seine Politik wurden über zehn Mal geschimpft. Der Preisträger aus dem Iran blieb fern, weil er gegen die Einreisebeschränkungen Trumps protestieren wollte. 

Ebenfalls schwer dürfte es für Matt Damon gewesen sein. Jimmy Kimmel disste ihn immer wieder. Als er einen Oscar präsentieren wollte, ließ man Damon nicht einmal reden. Er wurde von Musik übertönt.

Stars lesen böse Tweets über sich selbst
Geschimpft wurde aber nicht nur der Präsident. In einer speziellen Oscar-Edition von bösen Tweets lasen Emma Stone, Jeff Bridges und Co böse Twitter-Meldungen über sich vor. Stone schaue aus wie eine "Crack-Hure" und Bridges lachte, als er zugab, wirklich selten Hosen zu tragen. Robert De Niro meinte zum Troll "Fuck You", weil der fand, De Niro solle gefälligst Großvater-Rollen übernehmen.

Im falschen Film: Touristen standen plötzlich in der Front Row
Ein Bus voller Touristen hatte eine Hollywood-Tour gebucht, bei der sie auch ein Roben-Museum hätten besuchen sollen. Was die Urlauber nicht wussten: Sie wurden ins Dolby Theatre gebracht, die Roben, die sie zu sehen bekamen, wurden gerade von Meryl Streep und Co getragen. Plötzlich gab's Selfies mit Denzel Washington udn Jennifer Aniston schenkte auf Zuruf von Jimmy Kimmel ihre Sonnenbrille her.  


Den Liveticker mit allen Facts, Tweets und Kurzvideos finden Sie auf der nächsten Seite zum Nachlesen
1 2


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von HeuteTV!

X